Technische Leistung: Unterstützung von Fluggesellschaften bei der sicheren Rückkehr zum Flugbetrieb

Sachverstand

Technische Leistung: Unterstützung von Fluggesellschaften bei der sicheren Rückkehr zum Flugbetrieb

Jedes Mal, wenn ein Verkehrsflugzeug startet und landet, sind sechs Millionen Teile beteiligt; Hunderte von Passagieren sitzen auf nur wenigen Rädern. In fast allen Maschinen befinden sich Timken®-Radlager für Flugzeugfahrwerke, die harten Bedingungen standhalten, um hohe Leistung für einen sicheren Flug zu bieten.

Paul Eason, Timken Service Engineering Manager in Großbritannien mit 40 Jahren Erfahrung in der Luft- und Raumfahrt, beschreibt die Anforderungen.

„Beim Aufsetzen spüren die Passagiere einen Aufprall, gefolgt von intensiven Vibrationen“, sagt er. „Ursache dieser Vibrationen ist die Übertragung der Last eines 500 Tonnen wiegenden Flugzeugs von der Flugzeugzelle auf den Boden – und das geschieht über das Flugzeugfahrwerk. Die Räder beschleunigen in weniger als einer Sekunde von null auf 270 km/h. Das Bremsen erzeugt extreme Hitze in den Rädern, die kurz zuvor auf 10.000 Metern Höhe noch extremen Minustemperaturen ausgesetzt waren.“

Diese Bedingungen machen die Radlager normalerweise mehrmals am Tag durch. Mit Beginn der Pandemie 2020 wurde alles anders. Bis Mitte April blieben 16.000 Passagierflugzeuge am Boden. Für Flugzeugräder, die für extreme Bewegungen ausgelegt sind, gab es eine neue Herausforderung: Keinerlei Bewegung.

Da Flugzeuge komplex und teuer sind, benötigen sie eine ständige Wartung, damit auch kurze Parkzeiten ihnen nichts anhaben können. Reifen können Luftdruck verlieren. Vögel können an ungünstigen Stellen Nester bauen. Feuchtigkeit kann mechanische Teile wie z. B. Lager beschädigen.

„Es gibt strenge Luftfahrtvorschriften, die besagen, dass die Räder eines länger am Boden parkenden Flugzeugs gedreht werden müssen“, so Eason. „Das bedeutet normalerweise, das Flugzeug auf der Landebahn auf und ab schieben oder aufzubocken zu müssen.“

Flugzeuge kosten über 100 Millionen US-Dollar, daher sind sie so konzipiert, dass sie ständig im Einsatz sind und so viel Zeit wie möglich Einnahmen generieren.

„Wir haben noch nie in der Geschichte so viele Flotten am Boden stehen sehen“, fügt Eason hinzu. „Jetzt fragte die Branche: ‚Wie können wir bei so vielen Flugzeugen, die monatelang herumstanden, die Sicherheit der Passagiere garantieren, wenn wir wieder abheben dürfen? Die aktuellen Standards haben dies nie berücksichtigt, und wie können wir sie in dieser Größenordnung überhaupt umsetzen?’ Hier begann unsere Aufgabe.“

Timken® Radlager für Flugzeugfahrwerke

Die meisten Flugzeuge der Welt starten und landen auf Timken-Radlagern.

  • Die Konstruktionen erfüllen Kunden- und FAA-Qualitätsstandards.
  • Sie erzielen überlegene Leistung durch engere Toleranzen, und sie können die enormen Spitzenlasten beim Landen eines Jumbo-Jets wieder und wieder aufnehmen.
  • Es stehen speziell behandelte Oberflächen zur Verfügung, um Verschleiß, Ermüdung und Reibungsleistung weiter zu verbessern.

Eine effiziente Lösung für die globale Luftfahrt

Timken begann auf Anfrage mit einem großen Flugzeugbauer zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass länger geparkte Flugzeuge kurzfristig sicher wieder in Betrieb genommen werden können. Die US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) und andere Aufsichtsbehörden auf der ganzen Welt erlassen Vorschriften; Flugzeugbauer sind dagegen dafür verantwortlich, detaillierte Wartungsverfahren und Handbücher für die Fluggesellschaften zu erstellen, die sie bei der Arbeit an ihren Flugzeugen verwenden.

Eason und mehrere andere Timken-Servicetechniker gaben ihr Fachwissen an den Flugzeughersteller weiter, um Best Practices für die laufende vorbeugende Wartung längerfristig geparkter Flugzeuge festzulegen und ein Inspektionsverfahren festzulegen, bevor ein Flugzeug wieder in Betrieb genommen wird, um Passagiere sicher zu transportieren. Das neue Verfahren umfasst eine detaillierte Dokumentation der Demontage, Reinigung, Inspektion und Wiedermontage, die von Wartungspersonal der Fluggesellschaften in ihren Hangars oder an den Start- und Landebahnen ausgefüllt werden kann, um eine sichere und schnelle Wiederinbetriebnahme zu unterstützen.

Nachdem die Richtlinien fertiggestellt waren, wandte sich der Kunde an die Servicetechniker von Timken, um den neuen Wartungs- und Inspektionsprozess mit einer Fluggesellschaft zu testen. Der Pilot hat die Wirksamkeit des Programms bestätigt; anschließend wurde es vom Kunden umgesetzt.

Auf die Frage, warum Timken bei diesem wichtigen neuen Programm nicht nur die erste Wahl für den Kunden war, sondern auch die erste Wahl der globalen Luftfahrtindustrie für neue Fahrwerkslager, sagte Eason, dass dies an unserem Wissen, unserer Schulung und unserer Unterstützung für die Branche liegt.

„Wir haben ein tiefes Verständnis sowohl für die Anwendungsanforderungen als auch dafür, wie unsere Produkte konstruiert, hergestellt und gewartet werden müssen, um diesen Anforderungen standzuhalten“, sagt Eason. „Wir sind vor Ort; wir treffen und schulen die Menschen, die das Fahrwerk warten. Wir haben eine ganzheitliche Sichtweise, auf die sich unsere Kunden verlassen können, um Sicherheit und Langlebigkeit zu gewährleisten.“

Weitere Beispiele dafür, wie die Expertise von Timken die Zivilluftfahrt unterstützt, finden Sie hier.