Sichere Ernährung für die Welt

Gemeinschaft

Sichere Ernährung für die Welt

Auf der ganzen Welt steigt die Nachfrage nach Nahrungsmitteln rapide an. Die Vereinten Nationen gehen davon aus, dass die Weltbevölkerung bis 2050 auf 9,8 Milliarden Menschen angewachsen sein wird, und da die Entwicklungsländer immer wohlhabender werden, konsumieren die Menschen mehr Fleisch und verarbeitete Lebensmittel

.Um alle Menschen zu ernähren, ist ein Gleichgewicht aus Gerechtigkeit, Fairness und Nachhaltigkeit erforderlich – und immer effizientere Lebensmittelproduktionssysteme. Lebensmittel- und Getränkeherstellungsanlagen spielen in dieser Gleichung eine wichtige Rolle.

„Die meisten Menschen wären überrascht, wenn sie wüssten, wie viel Technik in der Herstellung ihrer Lieblingslebensmittel steckt“, sagt Steve Boyd, leitender Anwendungstechniker bei Timken, der bei der Konstruktion und Wartung von Maschinen mit Konstrukteuren von Lebensmittelverarbeitungsanlagen und Lebensmittelunternehmen zusammenarbeitet.


„Die meisten Menschen wären überrascht, wenn sie wüssten, wie viel Technologie in der Herstellung ihrer Lieblingslebensmittel steckt.“

Steve Boyd
Leitender Anwendungsingenieur


Timken entwickelt Lager- und Kraftübertragungslösungen, die die Massenproduktion von Lebensmitteln effizient für Unternehmen und sicher für Verbraucher machen. Diese praxisnahe, wichtige Arbeit ist einer der Gründe, warum Boyd – der seit 25 Jahren bei Timken arbeitet und dabei in Bereichen von Autorennen bis hin zur Windenergie unterwegs war – dem Unternehmen die Treue geschworen hat.

Boyd erklärt, dass die Lebensmittel- und Getränkeindustrie zwar ein neuerer Markt für Timken ist, aber dass gerade dies seine Arbeit so spannend macht. Das Unternehmen stieg 2016 mit der Übernahme der EDT Corp. in diesen Markt ein, einem Hersteller von Spezialpolymerlagern und Edelstahlkugellagern für Lebensmittel- und Getränkeanwendungen. Seitdem hat Timken in Forschung und Entwicklung investiert, um die technischen Fähigkeiten zu verbessern und ein komplettes Produktportfolio für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie aufzubauen.

Lebensmittelproduktion in großem Maßstab möglich machen

„Wir stellen uns neuen Herausforderungen, die wir bisher nicht kannten“, so Boyd. Lebensmittelproduzenten brauchen zuverlässige Anlagen, die den Anforderungen schneller Durchsätze, extremer Temperaturen und häufiger Reinigungsvorgänge standhalten

.Eine Großbäckerei kann z. B. mehr als 500.000 Brote pro Tag herstellen. Der Teig wird mit Hochleistungsmaschinen effizient gemischt und geknetet, dann in großen Öfen gegart und gebacken, bevor er über Förderbänder zu den Schneide- und Verpackungsstationen gefördert wird.

Während des gesamten Prozesses werden Timken®-Lager in Spezialmaschinen eingesetzt. Diese hochentwickelten und aus langlebigen Materialien gefertigten Lager und erfordern wenig bis gar keine Wartung, so dass die Hersteller mehr Lebensmittel in kürzerer Zeit herstellen können. Die Lager sind so konstruiert, dass sie extremen Temperaturen wie großer Hitze beim Backen und extremer Kälte bei der Verarbeitung von Tiefkühlkost standhalten.

„Aufgrund unserer Fähigkeiten bedienen wir auch die schwierigsten Anwendungen, und das ist die Geflügelverarbeitung“, sagt Boyd. „Eine einzige Anlage muss bis zu 50.000 kg pro Tag verarbeiten, um die Verbrauchernachfrage zu befriedigen. Geflügelverarbeiter entscheiden sich zunehmend für Timken, weil unsere Produkte eine hohe Standzeit haben und den gründlichen Reinigungsverfahren in dieser Branche standhalten.”

Schutz der öffentlichen Gesundheit durch die richtige Lebensmittelsicherheit

Gelegentlich erinnern Schlagzeilen die Verbraucher daran, dass sich in ihren Lebensmitteln mehr als nur Lebensmittel befinden können, z. B. krankheitsverursachende Bakterien oder lebensmittelfremde Partikel. Lebensmittel- und Getränkehersteller bemühen sich nach Kräften, dies zu vermeiden, indem sie die Anlagen desinfizieren und routinemäßig prüfen

.Die Produkte von Timken unterstützen diese Bemühungen in zweierlei Hinsicht: Sie sind leicht zu reinigen und verringern die Möglichkeit von Kontaminationen.

Timken-Ingenieure und Werkstoffwissenschaftler entwickeln Lager aus rostfreiem Stahl und Polymeren, die Rost und Korrosion verhindern. Schmiermittelfreie Lager und Konstruktionen mit NSF-registrierter Feststoffschmierung verhindern, dass das Lagerfett Lebensmittel verunreinigt.

Dieser Fokus auf Lebensmittelsicherheit erstreckt sich auf das gesamte Portfolio. Die Drives®-Ketten von Timken wird in Kunststofffolien-Verpackungsmaschinen und bei der Herstellung von Speiseeis eingesetzt. Sie zeichnen sich durch schmiermittelfreie Konstruktionen und speziell formulierte, korrosionsbeständige Beschichtungen aus. Selbst die kleinsten Details werden berücksichtigt – die Bolzen, die die einzelnen Kettenglieder verbinden, sind verchromt, um den Verschleiß zu verringern, was die Korrosion weiter reduziert und die Standzeit für den Betreiber verbessert


.https://www.youtube.com/embed/Fy4wrDGj8dk/?rel=0

Steve Boyd erörtert einige der vielen Produktlösungen, die Timken für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie anbietet und die zur Gewährleistung von Korrosionsbeständigkeit und Lebensmittelsicherheit beitragen.


Entwickelt, um lokale Lebensmittelpräferenzen zu erfüllen

Genauso wie sich die Vorlieben für Lebensmittel von Region zu Region ändern, gilt dies auch für Lebensmittel- und Getränketechnologien. Timken nutzt seine globalen Fähigkeiten und sein umfassendes technisches Know-how, um lokale technische Herausforderungen zu lösen.

Früher hatten europäische Abfüller von Wein, Bier, Spirituosen und Saft Probleme mit Lagerdefekten, die auf Dichtungen zurückzuführen waren, die Reinigungsvorgängen bei hohen Temperaturen nicht standhielten. Timken arbeitete mit dem Hersteller der Abfüllanlagen zusammen, um eine Alternative zu finden. Die Antwort: ein Lager aus Edelstahl mit lebensmittelechter Feststoffschmierung anstelle einer Dichtung. Diese Lösung wurde ursprünglich für den US-amerikanischen Markt entwickelt

.„Wir lernen ständig dazu“, sagt Boyd. „Die Lebensmittelhersteller wissen genau, was die Verbraucher vor Ort wollen, und es ist unsere Aufgabe, sie bei der Herstellung zu unterstützen. Manchmal können wir eine bestehende Lösung aus einem Teil der Welt auf einen anderen übertragen, manchmal müssen wir etwas Neues schaffen. Die Industrie entwickelt sich ständig weiter.“

Auf die Frage, wie eine Dinnerparty mit Lebensmitteln aussehen würde, die mit Timken-Produkten hergestellt wurden, nannte Boyd eine Vielzahl von Frischfleisch, Gemüse, Snacks und Getränken in Flaschen.

„Ich bin leidenschaftlicher Griller“, sagt Boyd, „also würde ich wahrscheinlich mit Geflügel- und Rindersteaks beginnen. Aber eines ist sicher – es wäre eine große Mahlzeit.“


Wir bieten der Lebensmittel- und Getränkeindustrie das breiteste Sortiment an Lagern und Antriebsprodukten. Erfahren Sie mehr.